Analyse & Messtechnik

Die Bestandsanlagen unserer Kunden sind so individuell wie deren Produkte. Optimierungs- und Effizienzstrategien lassen sich daher oft nur dann erarbeiten, wenn deren Anforderungen genau bekannt sind. Hier analysieren wir mit Hilfe unserer Messtechnik Energie- und Wärmeströme, Klimabedingungen, optimale Betriebsbedingungen, Schwachstellen, uvm.

Blower Door Messung / Luftdichtheit: Luftundichtheiten in Fassaden, bei Fenstern und Anschlüssen führen zu unangenehmen Zugerscheinungen, zu Feuchteschäden sowie zu unnötig hohem Heizenergiebedarf. Eine luftdichte Gebäudehülle zählt deshalb zu den wichtigsten Anforderungen an eine hochwertige Bauweise.

Um die Qualität eines Gebäudes zu prüfen, führen wir BLOWER DOOR MESSUNGEN durch. Die Messungen erfolgen durch unseren zertifizierten Prüfer mit mehr als 10jähriger Erfahrung. Bei der BLOWER DOOR MESSUNG wird ein Unterdruck im Gebäude erzeugt. Dies ermöglicht es Leckagen in der Gebäudehülle sichtbar zu machen. Entsprechend der Ergebnisse beraten wir bei der Auswahl der Produkte und unterstützen Bauherr und Architekt bei der Ausführung der Luftdichtung.

Referenzbeispiel

Baugruppe Kleehäuser (Zerohaus) / Freiburg

Raumluftqualität / CO2 Messungen: Kohlendioxid (CO2) ist ein sehr guter Indikator für die vorherrschende Raumluftqualität. Es entsteht als Abbauprodukt der menschlichen Atmung und ist somit überall dort in hoher Konzentration anzutreffen wo sich viele Menschen bei schlechter Belüftung zusammenfinden. Hohe CO2-Konzentrationen bei entsprechend schlechter Raumluftqualität sind insbesondere in unzureichend belüfteten Großraumbüros, Besprechungs- und Veranstaltungsräumen sowie Klassenräume anzutreffen (Gesundheitliche Bewertung von Kohlendioxid in der Innenraumluft,  Umweltbundesamts).  Mit unserer Messtechnik analysieren wir das Raumklima sowie die vorhandene Anlagentechnik mit dem Ziel das Raumklima zu verbessern.

Referenzbeispiel
Monitoring: Analyse von Raumklima und Luftqualität am Gymnasium Essen Überruhr / Essen

Druckluft: Druckluft wird in nahezu jedem Industrieunternehmen zur Montage, Kühlung, Steuerung, Abreinigung und vielen anderen Prozessen benötigt. Den sehr vielen Vorteilen der Druckluft steht systembedingt leider häufig ein schlechter Wirkungsgrad gegenüber. Typischerweise werden etwa 5 bis 10% der eingesetzten Energie genutzt. Wir begleiten Sie auf dem Weg zu Effizienzverbesserung und führen hierzu Bedarfsanalysen, Lastgangmessungen, Leckagesuche und Anlagenchecks durch.

Referenzbeispiele
Fa. Glatt, Büro & Technikgebäude Pasteurallee / Binzen
Schöck Bauteile GmbH / Baden Baden (Energetische Sanierung Gebäude, Heizung, MSR)
Denios AG / Bad Oeynhausen
Hettich Fabrikgebäude C2 (Kühlung eines Produktionsgebäudes) / Kirchlengern

Elektrische Anlagentechnik / Elektrisches Energiekonzept: Die Kosten für elektrische Energie sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen. In vielen Industrie- und Gewerbeunternehmen dominiert die elektrische Energie die Betriebskosten. Unsere Ingenieure analysieren alle Anlagen hinsichtlich der möglichen Einsparpotentiale und führen Verbrauchs- und Lastgangmessungen an ausgewählten Anlagen durch mit dem Ziel alle wirtschaftlichen Einsparpotentiale zu erschließen.

Referenzbeispiele
Hettich Fabrikgebäude C2, B7, Hettich ONI (Vlotho) / Kirchlengern

Schöck Bauteile GmbH / Baden Baden (Energetische Sanierung Gebäude, Heizung, MSR)

Denios AG / Bad Oeynhausen

IR Thermografie: Mit Hilfe der IR-Thermografie können Wärmebrücken am Bau identifiziert und visualisiert werden. Noch wertvoller ist mittlerweile aber auch die Möglichkeit der Anlagenbewertung. So können mit Hilfe der IR-Thermografie Strömungsprobleme in Speichern, Fußbodenheizungen oder Solarkollektoren ausfindig gemacht werden.